Was nicht jeder über mich weiß

Ein herzliches Dankeschön an Judith „Sympatexter“ Peters für die Anregung und Ermutigung, nicht nur über die Träume zu schreiben, sondern auch etwas aus meinem Leben zu berichten. Die Fun Facts wurden während ihres Wirkshops (nur echt mit dem i) Rapid Blog Flow zusammengetragen.


Fun Facts - Unterhaltsames, Banales, Persönliches über mich
  1. Ich kam in meinem Elternhaus zur Welt. Genau wie meine Geschwister. Und das, obwohl es im Nachbarort die Geburtsklinik der Region gab.
  2. Mein Geburtsort ist Großräschen-Süd. Warum betone ich das „Süd“? Weil es den Ort zwar noch gibt, aber den Ortsteil Süd nicht mehr. Dort entsteht jetzt, nach dem Abbau von Braunkohle, ein Bergbausee.
  3. Großräschen kommt dir eventuell bekannt vor, falls du oft zwischen Berlin und Dresden unterwegs bist. Denn Großräschen ist eine Autobahnabfahrt auf der Strecke.
  4. Ich fühle mich meinem Heimatort immer noch verbunden, auch wenn es den Ort der Kindheit und mein Elternhaus nicht mehr gibt.
  5. Ich bin aber auch in Berlin zu Hause. Wandlerin zwischen diesen zwei Welten sozusagen 😉
  6. Ich wurde im gleichen Monat geboren wie eine der bekanntesten deutschen Frauenzeitschriften. Dazu habe ich noch denselben Namen erhalten. Glücklicherweise nur als zweiten Vornamen 😏
  7. Zwei meiner langjährigen Arbeitgeber hatten bzw. haben Buchstaben ohne Ende: Wissenschaftliches Informationszentrum der Akademie der Wissenschaften der Deutschen Demokratischen Republik. Und Charité Comprehensive Cancer Center der Charité – Universitätsmedizin Berlin.
  8. Ich bin oft mit dem Fahrrad unterwegs, sehr gern aber auch zu Fuß und auf längeren Strecken mit Bus oder Bahn. Der Bus ist ein T5.
  9. Als Kind wollte ich unbedingt Tänzerin werden. Daraus ist nichts geworden und das ist mir inzwischen sehr recht so. Aber der Bewegungsdrang ist mir geblieben.
  10. Yoga gehört zu meinem Alltag. Und das seit fast 40 Jaren! Ja!
  11. Ich habe mehrere Süchte – ich bin traum-, woll- und schokoladensüchtig.
  12. Traumsüchtig: Für eine Traumanalyse lasse ich schon mal alles andere stehen und liegen.
  13. Wollsüchtig: Wie heißt es so schön – Wolle kommt nicht von Brauchen, sondern von Wollen. Falls du auch eine Strickerin bist, weißt du genau, was ich meine 😉
  14. Schokoladensüchtig: Hochprozentig muss sie sein, das ist wichtig!
  15. Mein Hobby Stricken: Ich liebe einfach zu strickene Teile. Und dann ist es plötzlich doch wieder etwas mit einem Muster, das meine ganze Aufmerksamkeit fordert …
  16. Bloggen? Ich lasse meistens schreiben. – Mit einer Idee ins Bett gehen … und am Morgen ist es oft so formuliert, dass ich es sofort notieren könnte. Nur vergessen sollte ich das Aufschreiben nicht.
  17. Ich liebe Spinnen. Während meines Biologiestudiums waren dies meine Beobachtungs- und Untersuchungsobjekte bei einer Exkursion. Seitdem hat mich die Faszination gepackt. Gänsehaut bekomme ich trotzdem nach wie vor, wenn ich mir kräftige Exemplare anschaue.
  18. Ich trinke viele Heißgetränke auch gern warm oder kalt und Kaltgetränke lieber lau als eiskalt.
  19. Meine Tochter amüsiert sich gerade über die erste Position auf meinem Einkaufszettel: O & G. – Die steht da fast immer drauf, denn Obst & Gemüse dürfen nicht fehlen.
  20. Parks faszinieren mich, die Grünanlagen, die Gestaltung. Die integrierten Schlösser oder Häuser schaue ich mir am liebsten von außen an.
  21. Burgen finde ich auch innen spannend. Erinnern mich an frühere Leben 🙂
  22. Im nächsten Leben will ich Klavier spielen lernen. Klaviermusik haut mich um.
  23. Ich habe mal eine Karte für ein Konzert mit Keith Jarrett gewonnen. Das Konzert war faszinierend.
  24. Früher war ich ein Bücherwurm, heute habe ich einen Bücherturm.
    Ich habe auch das Lesen von eBooks probiert, gelingt mir aber leider nicht gut. Höchstens mit kurzen Romanen, die ich aber selten lese.
  25. Also trage ich nach wie vor in meiner Tasche ein echtes Buch aus Papier mit mir herum.
  26. Mein Fahrrad ist halb so alt wie ich. Ein echter Oldtimer sozusagen. Ich habe Spezialisten in der Familie, die sich darum kümmern. Mein Mann schraubt zusätzlich an einigen anderen Oldtimern. Der absolute Favorit davon für unsere Enkel ist ein Traktor, mit denen schon ihr Ururgroßvater arbeitete. Mal sehen, ob die erste EnkelIN (gerade ein Jahr alt) auch unbedingt „Treckerfahren“ möchte.
  27. Wichtige Kleidungsstücke waren immer selbstgemacht: Das Jugendweihekleid, das Abikleid, die Hochzeitskleidung, yeah!
  28. Ich mache Legungen mit Tarotkarten. Dafür nehme ich meist die traditionellen Smith-Waite-Karten, obwohl ganz viele andere Sets in meinem Regal stehen. Wobei, als Sammlerin würde ich mich noch nicht bezeichnen.
    Welche Tarotsets hast du?
  29. Ich habe zu Hause eine Kammer des Schreckens. Du auch?
  30. Wir im Osten hatten ja nüscht. Also hat mein Mann unsere erste Familienkutsche aus drei Schrottautos zusammengeschraubt. Diese hat uns dann lange gute Dienste geleistet, bis wir den ersten Trabi bekamen.
  31. Ich bin ein absoluter Leinölfan. Nicht nur, weil das Öl gesund ist, sondern weil es gut schmeckt und duftet. Das versteht sicher keiner, der das wochenalte Leinöl im Supermarkt kauft. Beim frischgepressten aus der Ölmühle ist das halt ganz anders. Außerdem ist Leinöl ein traditionelles Produkt aus meiner Heimat. Leinen übrigens auch. Ich habe heute noch Leinentücher, die auf dem Webstuhl meiner Vorfahren entstanden sind.
  32. Noch nicht genug? Hier geht es zur Seite „Über mich“.
  33. Die Liste wird natürlich fortgesetzt 😄

6 Kommentare

  1. JUKI

    Ach wie schön!! Ich habe richtig Lust mit dir zu plaudern. Es liest sich wie ein plätschender Bach an einem Sommertag für mich. Tierchen surren um uns herum wie plaudern über Tarot, Träume und welche unbewussten Botschaften wir in unser Bewusstsein holen können.
    Danke für diesen schönen Einblick.
    Herzensgrüße, Juki

    Antworten
    • Traumwerkerin

      Ich danke dir, liebe Juki, für deinen lieben Kommentar. Da haben sich zwei gefunden, würde ich sagen. Dann erträumen wir uns mal ein so wundervolles Plauderstündchen, am besten bei einem Strandspaziergang am Meer. Ok?
      💖ensgrüße auch an dich …

      Antworten
  2. Dina

    Tarotkarten habe ich auch. Am liebsten mag ich jenes „der weisen Frauen“. Mit Büchern, Gärten und O&G habe ichs wie du. Verkehrsmittelmässig auch 😃 Ich denke, wir würden uns gut verstehen 🥰.

    Liebe Grüsse aus der CH!

    Antworten
    • Traumwerkerin

      Liebe Dina, die „weisen Frauen“ möchte ich auch wieder mal vorholen.
      Ganz liebe Grüße zurück in die Schweiz

      Antworten
  3. Sanni

    Liebe Petra, heute endlich Muße für die Fun Facts. Ich wusste nur das mit Großräschen- Süd. Klasse, nun kenne ich Dich besser. Danke und eine Umarmung von Deiner Sanni

    Antworten
    • Traumwerkerin

      Hi, liebe Sanni, Danke auch Dir und Umärmel und ganz liebe Grüße mal auf diesem Wege ☺
      Herzlichst
      Deine Petra

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hallo, ich bin Petra,
die Traumwerkerin

Trauminteressierten wie dir helfe ich sehr gern, die Träume zu verstehen und dir deren konstruktive Botschaften klar zu machen. Damit kannst du deine Träume für eine bewusste und wahrhaftige Lebensgestaltung ganz aus deinem Inneren heraus nutzen.

Der Leitfaden
für dein einzigartiges Traumtagebuch

Das Traumtagebuch ist dein Werk, mit dem du die Basis für einen leichten Einstieg in die Traumarbeit und für dein Traumverständnis legst.
Der Leitfaden auf deinem Nachttisch erinnert dich täglich an die fünf Schritte, mit denen dein Traumtagebuch mit jedem Traum fast automatisch wächst.

Deine Anmeldung zum Newsletter „TRAUMmail“

Willst du mehr zu den Träumen lesen?

Ich hatte einen Alptraum

Ich hatte einen Alptraum

So schnell wie nach diesem Traum geschehen komme ich selten aus dem gemütlichen Bett. Genauso schnell fand ich mich allerdings sitzend im Sessel vergraben wieder. Ich fühlte mich wie durchgekaut, die Augen schienen geschwollen, ich bekam sie kaum auf, solch ein Druck...