Nasses Herbstlaub am Aufstieg

Nasses Herbstlaub am Aufstieg

Die intensiven Farben von Herbstlaubb erfreuen uns, immer wieder, von Jahr zu Jahr. Doch um die Symbolkraft im Traum zu verstehen, muss sehr genau hinschauen. In Lauras Traum hat das Herbstlaub eine ganz besondere emotionale Bedeutung.

Laura ist im Traum mit ihrer Familie im Auto unterwegs, hinauf zu einem Bergplateau. Dabei kommen sie zu einer steilen Stelle mit sehr viel Herbstlaub, das dazu auch noch sehr nass ist. Laura sagt: „Wir würden es alle zusammen nicht schaffen, an dieser gefährlichen Stelle voranzukommen. Deshalb steuert Mama das Auto jetzt allein dort durch und wir anderen gehen zu Fuß weiter.“

Lauras Situation

Real befasst sich Laura mit einer wichtigen Entscheidung hinsichtlich ihrer beruflichen Laufbahn. Sie zieht in Betracht, jetzt noch nicht die angedachten neuen Wege zu ihrem Herzensprojekt einzuschlagen, sondern weiterhin ihren Chef, den sie sehr mag, zu unterstützen. Sonst wäre SEIN ganzes Projekt gefährdet.

Interessant ist, wie Laura ihre Mama im realen Leben beschreibt: „Sie hat ein großes Herz und ist sehr emotional und immer für uns da. Papa ist dagegen der Rationale, ich komme mehr nach ihm“.

Lauras emotionale Seite durch das Herbstlaub symbolisiert

Mit ihren Beschreibungen zur Situation wird verständlich, was es mit dem nassen Herbstlaub am Anstieg auf sich hat. – Normalerweise würde Laura auch rational entscheiden, den eigenen Weg zu gehen, wie vom Papa gelernt. Doch aus emotionalen Gründen will sie diesmal anders und das zugunsten ihres Chefs entscheiden. Sie lässt im Traum ihre emotionale innere Mama, die ein großes Herz für andere hat, eine gefährliche Stelle im „Aufstieg“ allein bewältigen. Anders ausgedrückt, ist hier Laura selbst mit ihrer ausschließlich emotionalen Seite unterwegs.

Wer selbst versucht, im Business voranzukommen, kennt diesen Punkt, an dem Laura gerade steht: Aus der Fürsorge für andere heraus wird der eigene Weg unterbrochen oder manchmal sogar ganz aus dem Auge verloren.

Durch die Rolle, die sie in ihrer Mama im Traum erkennt, wird Laura bewusst, dass sie hinsichtlich der Planung ihrer eigenen Herzensangelegenheit an einer gefährlichen Stelle steht. Im nassen Laub am steilen Weg kommt sie nicht weiter. Diesmal will sie ihrer inneren fürsorglichen Mama die weitere Steuerung des Autos (die Selbststeuerung sozusagen) allein überlassen.
Doch für die weitere Planung ihrer Laufbahn wäre es womöglich förderlich, auch ihre rationale Seite zu Wort kommen zu lassen.

Bewusstheit durch den Traum

Der Traum bewertet Lauras Entscheidung nicht und nimmt sie ihr nicht ab, er zeigt aber die Brisanz an einer kritischen Stelle im Spannungsfeld zwischen Rationalität und Emotionlität und lenkt Lauras Aufmerksamkeit dorthin.

Traumbotschaften sind sehr konstruktiv. Wie geht es dir damit? Hast du auch schon erlebt, dass dir Träume helfen, eine Entscheidung zu treffen oder dir bestätigt haben, dass eine Entscheidung stimmig für dich war oder ist?

Verprügelt und allein gelassen – ein “Traumcheck” bei der Änderungsschneiderin

Verprügelt und allein gelassen – ein “Traumcheck” bei der Änderungsschneiderin

Doris träumt, dass sie Kleidung zu einer Änderungsschneiderin bringt. Sie weiß, wie die Schneiderin heißt. Diese gibt ihr etwas Passendes zum Anziehen. Plötzlich hört Doris Schreie, und es ist ihr klar, dass die Schneiderin verprügelt wird. Ängstlich schlüpft Doris wieder in ihre alten Sachen und verlässt die Schneiderei.
Sie wacht mit dem schalen Gefühl auf, feige zu sein, weil sie der Schneiderin nicht geholfen hat.

Die Kleidung im Traum als Bild für unsere “Lebensausstattung”

Im Traum steht unsere Kleidung für die Ausstattung, die wir uns “geschneidert”, angeeignet haben und mit der wir uns im Leben in den unterschiedlichsten Rollen und Facetten zeigen.
In unserem Gespräch zum Traum erinnert sich Doris an Kindheitssituationen, in denen es ihr nicht gelang, zu sich zu stehen. Zeitlebens hat sie an diesem Thema gearbeitet, durchaus erfolgreich, wie sie denkt. Doch der Traum zeigt, dass es nach wie vor Situationen gibt, in denen die alten konditionierten Verhaltensweisen wieder da sind. Hier wäre eine innere Änderung notwendig und Doris ist auf dem Weg, dafür zu sorgen. Symbolisch dafür steht ihr Gang in die Änderungsschneiderei und die Überreichung von passender Kleidung durch die Schneiderin.

Die Schneiderin – eine innere Änderungsinstanz

Doch der Traum zeigt eine kritische Situation auf, in der Doris’ innere Änderungsinstanz, die Schneiderin, in Gefahr gerät. Dabei schlüpft Doris im Traum wieder in ihre „alte Ausstattung“ und zieht sich zurück. – Für Doris ist das mit einem sehr unguten Gefühl verbunden und sie spürt nach, wo es Entsprechungen in ihrem realen Alltag gibt.

Eine freundliche Aufforderung

Der Traum ist ein freundlicher Appell an Doris, ihrer sehr wohl vorhandenen inneren konstruktiven Änderungsinstanz beizustehen. Traumsymbolisch ist die Schneiderin diese Instanz, diese ist freundlich, hilft bei der Änderung und stellt die passende „Ausstattung“ bereit anstelle der alten, die einer Änderung bedarf. Das sind alles innere Anteile von Doris, die sie durchaus schon in sich trägt. Im Traum wusste sie sogar, wie die Schneiderin heißt. Das bedeutet, ihr ist ihre innere Änderungsinstanz bekannt, also bewusst. Denn an dieser oder für diese hat sie, wie sie sagt, schon immer arbeiten müssen.
Jetzt aber ist Doris aufgefordert, ihre Änderungswünsche und -fähigkeiten ebenfalls bewusst zu verteidigen, also in kritischen Situationen couragiert zu sich zu stehen. Denn sie merkt durch ihr “Traumgefühl”, sich in einem solchen Fall zurückzuziehen, das tut ihr absolut nicht gut.